Creative Commons Lizenzvertrag

Dienstag, 15. Mai 2012

Weblin für Android - Erste Experimente mit Avataren

Zur Zeit versuche ich die Anzeige von Avataren in Weblin für Android zu implementieren. Erste Versuche waren sehr erfolgreich und es ging eigentlich erstmal einfacher als gedacht. Noch stelle ich die Avatare einfach nur in die Mitte des Bildschirms, dabei ist es egal ob man sich im Web-Tab oder im Chat-Tab befindet und die Avatare sind noch nicht animiert und es wird einfach nur der Vorschauavatar angezeigt. Allerdings funktionieren bereits die Positionsänderungen der Avatare.

Noch werden die Namen nicht mit angezeigt. Auf eine Anzeige von Sprechblasen und der Eingabe dort werde ich bewusst verzichten. Ersteres aus Geschwindigkeitsgründen und letzteres ist dem Touchscreen geschuldet. Die Avatare können nur angezeigt werden wenn es sich nach Meinung der App um ein Tablet handelt. Allerdings auch nur dann wenn sie in den Einstellungen explizit eingeschaltet werden. Evtl. werde ich noch die Darstellung zulassen bei Geräten mit einer Bildschirmgröße ab ca. 4 Zoll. 

Ich hatte auch versucht die Avatare auf einem beliebigen Browser für Android darzustellen. Dies funktionierte zwar prinzipiell, aber dann war keine Eingabe mehr an die ursprüngliche Applikation möglich. Desweiteren ist es nicht möglich die URL in einem "Fremdbrowser" unter Android zu ermitteln. Dies liegt an der Struktur von Android und da ist es egal das Android auf einem Linux-Kernel aufbaut. Android ist kein Linux! Sie basierem nur beide dem selben Kernel, Android konkret auf dem Kernel 2.6. Man könnte da noch einiges machen wenn das Gerät mit Rootrechten versehen ist. Aber eine App für jedermann die Rootrechte braucht ist in meinen Augen nur was für Spezialisten, und außerdem ist wirklich nicht jedes Gerät rootbar. Nun muss noch die vertikale Position berechnet werden und das Problem mit verdecktem Text im Chatfenster gelöst werden. Als nächste Schritte plane ich dann die Implementierung der Anzeige des Nicknamens, die Avatare mit Konntextmenüs zu versehen und die Animation der Avatare.

Ein Anfang der Darstellung von Avataren ist aber gemacht und wird in einer der nächsten Versionen veröffentlicht, auch wenn noch nicht die volle Funktionalität vorhanden ist. 

Kommentare ohne Google+ erstellen:

Marmel powered by Instant Communities