Creative Commons Lizenzvertrag

Freitag, 16. Mai 2008

Twitter und XMPP

Nach dem Twitter gestern mal wieder schwer erreichbar war (Obs an Twitter lag? - einige Leute berichteten mir von generellen Internetproblemen gestern abend) hab ich mal gegoogelt ob es nur bei mir so war. Ergebnis war allerdings das Twitter öfters Probleme hat. Dies liegt bestimmt an der zentralen Struktur von Twitter. Es gibt mehrere Lösungsansätze Twitter zu dezentralisieren. Der interessanteste Vorschlag in meinen Augen, ist der Twitter mit XMPP zu verbinden. Dafür mal ein paar Quellen:
Und was hat dies nun mit Weblin zu tun? Eigentlich nichts, bis auf die Tatsache, das auch Weblin das Extensible Messaging and Presence Protocol (XMPP) verwendet.

Kommentare ohne Google+ erstellen:

Marmel powered by Instant Communities