Creative Commons Lizenzvertrag

Dienstag, 1. Mai 2012

Archos 35 Home Connect

Ich hatte ja bereits erwähnt das ich einen Wecker mit Android besitze. Da ich verschiedentlich nach Einzelheiten gefragt wurde will ich heute mal mehr darüber schreiben. Es handelt sich über ein Archos 35 Home Connect. Das Gerät hat leider nur Android 2.2.1 und ich glaube nicht das es ein Update auf eine neuere Version geben wird. Das Archos besitzt einen 3.5 Zoll Touchscreen, welcher allerdings nur kapazitiv ist und nicht wie bei der Mehrzal der Smartphones resitiv. Dadurch ist die Bedienung etwas gewöhnungsbedürftig und nicht immer ganz sicher, besonders das Abschalten beim Wecken. Der Bildschirm arbeitet nur im Landscape-Format (quer) aber das stört ja bei einem Gerät wie einem Wecker weniger.

Die Leistung des Geräts ist entsprechend des eingesetzten Prozessors (Omap 3630 @ 1 GHz mit OpenGL ES 2.0 Grafikbeschleuniger) ausreichend. Spiele wie Angry Birds laufen flüssig. Was erstmal wirklich stört ist die fehlende Google Unterstützung. Es fehlen eigentlich alle wichtigen Google Apps einschließlich Google Play (ehemals Google Market). Allerdings lässt sich dieses nachinstallieren, aber einfach die App's draufspielen funktionierte bei mir nicht. Erst nachdem ich die ArcTools installiert hatte ließen sich Google Play und andere Google Apps von dort erfolgreich installieren. Das Gerät muss aber danach neu gebootet werden. Die APK-Dateien der Apps sind dazu nicht norwendig, die Tools laden diese wenn gewünscht direkt nach. Nun kann man auch Apps über Google Play installieren.

Das Archos kommt von Hause aus mit 4 GB Speicher der sich bei Bedarf mit einer MicroSD-Karte erweitern lässt. Eine Kamera ist auch enthalten, diese liefert allerdings nur eine VGA-Auflösung. Allerdings ist sie als Frontkamera verbaut, damit lassen sich dann Videochats durchführen. Ins Netzwerk kommt man über WLAN welches keine Probleme bereitet. Ein GSM, UMTS oder gar LTE Modul ist logischerweise nicht enthalten. Das Archos wird oft als Radiowecker beworben, das ist nicht ganz richtig denn es enthält kein FM Modul. Allerdings wird von Hause aus TuneIn Radio Pro (normalerweise kostenpflichtig!) mitgeliefert, ist Radiohören übers Internet problemlos möglich. Leider kann man diese App nicht mit der Uhr verbinden. Wer das möchte muss sich eben eine andere Radio-App installieren. 

TTS (Text to Speech) ist leider auch nicht vorhanden, kann aber auch nachinstalliert werden. Und was ganz wichtig ist Weblin für Android funktioniert auch. Allerdings habe ich da noch ein kleines Problem entdeckt und dies werde ich in Zusammenhang mit der nächsten Version beseitigen. Es handelt sich dabei um ein fehlendes TTS und da sowohl meine anderen Geräte als auch die Emulatoren immer TTS haben ist mir dies so nicht aufgefallen. Die APP lies sich ohne installiertes TTS nicht starten. Sie wollte es immer nachladen und der User hatte keine Möglichkeit ohne TTS zu arbeiten.

Fazit:
Das Archos 35 Home Connect ist mehr eine Spielerei für Technik-Fans. Der größte Schwachpunkt ist in meinen Augen das kapazitive Display. Es gibt bestimmt sinnvollere Geräte, die mit Android betrieben werden, z.B. Festnetztelefone.

Achja, wer ein eine entsprechende Fritzbox besitzt kann mit dem Wecker auch telefonieren, wenn er die entsprechende App installiert hat.

Kommentare ohne Google+ erstellen:

Marmel powered by Instant Communities