Creative Commons Lizenzvertrag

Mittwoch, 2. September 2009

YawC - eine Überbrückungsalternative [UPDATE]

Ich habe ja schon vor längerer Zeit mal über die Entwicklung eines anderen Weblin-Clients berichte(siehe auch hier und hier). Da die Tage von Weblin nun gezählt sind habe ich mal den Quelltext zur Hand genommen und ihn so angepasst das er auch mit einer Anmeldung über ein anderes XMPP (Jabber) Konto funktioniert. Grundlage meiner Überlegungen dies zu tun war es eine Alternative zu bieten bis OVW zur Verfügung steht. Meinen Recherchen nach laufen die Chaträume auf einer Domain, die nicht zu Weblin gehört. Über die Weblinserver laufen nämlich nur die Anmeldung und das Holen der Identität. Ich hoffe ich liege da nicht zu falsch, aber die Chance besteht das die eigentlichen Chatserver weiter laufen werden. Sollte dies nicht der Fall sein haben wir halt ein wenig Pech. Der Client hat zwar noch ein paar Probleme insbesonders mit der Kontaktliste bei nicht Weblinusern, ist aber prinzipiell lauffähig. Auf Avatare habe ich hier mal verzichtet. Er soll nur als Übergangslösung dienen. Er ist aber auch mit anderen MUC-Servern nutzbar, nur sind diese keinen Webseiten zugeordnet. Der Client kann hier gedownloadet werden bzw. im Downloadbereich. Beachtet, dass er ein installiertes Dot.Net-Framework 3.5 voraussetzt.
Einen XMPP-Account hat jeder der Freenet oder GMX nutzt, sie müssen nur aktiviert werden. Auch wer Google-Talk benutzt hat diesen bereits. Ihr könnt euch aber auch einen bei jabber.org holen. Eine Jabber-ID sieht übrigens aus wie eine Mail-Adresse, deswegen steht bei mir beim Login auch EMail.

Wer will kann mal testen. Ich freue mich wie immer über Rückmeldungen und werde das ganze noch optimieren, da er doch etwas schnell zusammengeschrieben wurde.



[UPDATE 02.09.2009]
Das ist erstens mal eine gute Nachricht. Und zweitens noch folgender Hinweis: User die z.B. Freenetadressen benutzenwollen müssen die Adresse leicht ändern z.B. name@freenet.de in name@jabber.freenet.de . Informiert euch bitte vorher wie die Adresse des benutzten Servers lautet. Oder fragt im zweifelsfalle nach. GMX z.B. muss nichts geändert werden. Am einfachsten wäre es wenn ihr euch bei jabber.org einen Namen registriert. hat den Vorteil das niemand eure Mail-Adresse sehen kann, was sonst möglich ist.

Kommentare ohne Google+ erstellen:

Marmel powered by Instant Communities