Creative Commons Lizenzvertrag

Sonntag, 18. März 2012

5 Jahre Weblin


Heute vor 5 Jahren begann offiziell Weblin zu existieren. Am 18.03. 2007 entstand es aus der der Umbenennung von Zweitgeist nach einer öffentlichen Betaphase des Programms . Die Umbenennung erfolgte aus sprachlichen Gründen. Seit dem ging es lange bergauf. Die Ursprünge des Projekts stammen aus einer Software namen LLuna, welches es als Open Source gab. Spuren davon findet man noch heute im Internet. Viele Neuerungen kamen im Laufe der Zeit hinzu wie zum Beispiel das Wuscheln. Einige Neuerungen, wie die später eingeführte Wuschelbremse kamen allerdings bei den Usern weniger gut an und es kam zu spontanen Wuscheldemos im Internet. Die Anzahl der User stieg immer mehr an und erreichte eine Zahl über 2 Millionen

2009 deutete sich dann die Insolvenz an, auch wenn es viele User am Anfang nicht glauben wollten, auch ich zweifelte zuerst. Aber Im Mai 2009 war es dann soweit und es musste ein Insolvenzantrag gestellt werden. Die Gründe sind vielseitig und liegen meiner Meinung hauptsächlich in unterschiedlichen Auffassungen auf Seiten der Geschäftsführung und den Investoren und deren Vertretern. Das gesamte Insolvenzverfahren dauerte bis 2011, zu diesem Zeitpunkt jedenfalls gibt es die bisher letzte Veröffentlichung des zuständigen Gerichts. Den Usern wurde angeraten zum Club Cooee zu wechseln, zum Teil auch mit sehr eigenartigen Methoden, besonders aus Datenschutzgründen. Die meisten User sind dann nicht gewechselt und Weblin lief ja dann mehr oder weniger weiter durch einige engagierte User

Gleichzeitig wurde im Mai 2009 das OVW-Projekt gestartet welches die Prinzipien von Weblin weiterführen wollte. Im September 2011 gab es dann einen Neustart von Weblin. Die viele ehemalige User waren innerhalb kürzester Zeit wieder Online, auch wenn die damaligen Zahlen längst nicht erreicht werden. Auch neue Versionen gab es seit dem Neustart. Es wird viele neue Möglichkeiten geben, welche zur Zeit entwickelt werden. 

Da ich zur zur Zeit etwas angespannt bin findet mich man meistens des Nachts bei Weblin, wenn überhaupt. Leider musste ich feststellen das dann selten noch jemand online ist, das war früher nicht so. Allerdings ist seit dem auch das Internet größer geworden so das es doch schwieriger ist jemanden zu finden. Die meisten User finde ich um diese Zeit noch bei Facebook. Da fehlt zur Zeit eben die Möglichkeit Seiten zu finden wo User online sind. Dies Möglichkeit gab es ja aus diesen Gründen in der Anfangszeit. 

Meine Prognose ist, das OVW-Projekt wird in Weblin aufgehen. Der Client von OVW ist ja Open Source und der derzeitige Entwicklungsstand kann von jedem eingesehen werden. Noch gibt es dort viele Funktionen von Weblin nicht, aber irgendwann wird OVW Weblin3 werden. Eine installierbare Binary gibt es auch noch nicht, jeder der das Programm testen möchte muss es sich selbst kompilieren und das ist nun nicht für jeden machbar.

Allen Usern wünsche ich weiterhin eine schöne Zeit mit Weblin und den Machern viel Erfolg. Eine Bitte habe ich noch an alle User, bitte macht mal wieder mehr Werbung für Weblin, sei es in euren Blogs, bei Google+, Facebook, Twitter oder sonstwo. Es wäre doch schön wenn Weblin wieder die Nutzerzahlen von früher erreicht.

Wir sehen uns bei Weblin und seid gewuschelt.

Kommentare ohne Google+ erstellen:

Marmel powered by Instant Communities