Creative Commons Lizenzvertrag

Montag, 2. Februar 2009

Weblin in der Krise?

Gerüchte und Disskusionen gab es ja schon länger und heute erschien die Meldung das Weblin zum Monatsende 7 Mitarbeiter entlässt. Passend dazu ist auch das sich in den letzten Wochen Suchanfragen ob weblin Pleite ist häufen. Jedenfalls sagen dies die Statistiken meines Blogs. Natürlich gehen wirtschaftliche Zwänge vor, aber wenn ich so sehe wie fehlerhaft die Version 2.8.6 gewesen ist und auch die neue Version bei vielen Usern nur Probleme macht (Chat ist nur nach mehrfachen Userwechsel möglich, hauptsächlich XP-Rechner betroffen) ist es wahrscheinlich eine Frage der Zeit, bis Weblin wirklich nicht mehr existiert. Dies wäre allerdings sehr zu bedauern, da es eine schöne Sache ist. Sollte dies wirklich mal eintreten kann man sich nur wünschen das weblin (wieder) zur Open-Source wird und in diesem Bereich weiterleben kann. Der Erfolg könnte grösser sein, aber es gibt entscheidene Schwachstellen die eine weiter Verbreitung zur Zeit etwas behindern. Ich habe dazu schon oft hier geschrieben. Eine weitere Möglichkeit für Weblin sehe ich, wenn Weblin sein Know-How für kommerzielle Anwendungen in geschlossenen Firmensystemen anbietet. Auch die Pressearbeit ist in meinen Augen nicht immer gut gemacht worden, so dass sich im Internet ein zum Teil negatives Image gebildet hat. Ich (und viele begeisterte User) hoffen das Weblin noch lange lebt!

Kommentare ohne Google+ erstellen:

Marmel powered by Instant Communities